OSTERMUNDIGEN

«Wegen 40 Schtutz können viele ausrasten»

Im örtlichen Polizeiinspektorat arbeiten vier Polizisten. Womit sind sie betraut und was erleben sie täglich? - Ein Gespräch mit Daniel Glutz, Stv. Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit und Leiter des Polizeiinspektorats Ostermundigen.

Am 10. August 2021 berichtete die Bantiger Post über das Team der Kantonspolizei (KaPo) in Ostermundigen. Seit 2008 wurde im Kanton Bern die Gemeinde- und Stadtpolizei in die KaPo integriert. Die Polizei vertritt das Gesetz. Was das auf Gemeindeebene für die vier Polizisten im «Alpenrösli», dem Polizeiinspektorat in Ostermundigen heisst, haben wir im Gespräch mit Daniel Glutz, dem Leiter des Polizeiinspektorats erfahren. Er ist auch stellvertretender Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit. «Angefangen habe ich 1999 als Leiter der damaligen Gemeindepolizei», erzählt der engagierte Berufsmann. Davor arbeitete er während 17 Jahren bei der KaPo Solothurn. Der gebürtige Solothurner liebt seinen Job mit allen Vor- und Nachteilen. Vieles nimmt der Vollblutpolizist mit Humor. Der Alltag als Ordnungshüter sei nichts für Dünnhäuter, sagt er. Im kommenden Jahr geht er in Pension und ist darüber nicht unglücklich.

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

Stettlen

Gemeindemitteilungen der Woche 48

 

Schutzkonzept für die Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2021, 20 Uhr, in der Aula der Schulanlage Bleiche

Gemäss der Covid-19 Verordnung des Bundesrats gilt für Gemeindeversammlungen zurzeit einzig die Vorschrift zum Tragen einer Maske. Personen, die unter Vorweisung des ärztlichen Attests keine Maske tragen müssen, nehmen gesondert von den übrigen Versammlungsteilnehmenden Platz. Bei Bedarf werden Masken beim Eingang abgegeben. Bitte nutzen Sie die dortige Handdesinfektion.

Ein grösserer Abstand zwischen den Stühlen als üblich kann bei grosser Teilnehmendenzahl nicht gewährleistet werden und ist gesetzlich auch nicht gefordert. Bitte kommen Sie frühzeitig an die Versammlung, damit wir den Platzbedarf abschätzen und reagieren können, so dass die Gemeindeversammlung um 20 Uhr beginnen kann.

Da für eine gute Durchlüftung gesorgt wird, empfehlen wir warme Kleidung.

Wir bieten die Möglichkeit zur Registrierung der Teilnehmenden an, damit im Fall einer gemeldeten Erkrankung möglichst viele Personen kontaktiert werden können. Wir sind Ihnen deshalb dankbar, wenn Sie eigenes Schreibzeug mitnehmen zum Ausfüllen des Registrierzettels.

Nehmen Sie nach Möglichkeit die Ihnen zugestellte Botschaft mit, da wir nicht eine unbekannte grosse Anzahl nachdrucken möchten.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter Telefon 031 930 88 30.

Gemeindeverwaltung Stettlen.

 


Postomat bei der ehemaligen Post Stettlen ab 16.12.2021 wieder in Betrieb

Nach der Schliessung der Post Stettlen musste der dortige Postomat aufgrund von technischen Abhängigkeiten mit der Poststelle ausser Betrieb gesetzt werden.

Er wird nun ab 16. Dezember 2021 bis auf Weiteres wieder in Betrieb genommen.

Gemeindeverwaltung Stettlen

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv