OSTERMUNDIGEN

Douglasien sollen weiter leben

Der Kanton Bern möchte den Douglasienbestand auf dem Ostermundigenberg abholzen. Ueli Hegg, Walter Schilt, Thomas Iten und Conrad Mohr wehren sich dagegen.

Wer zu Fuss bis zum höchsten Punkt des Ostermundigenbergs emporsteigt, gerät beim Anblick der Douglasien rasch einmal ins Schwärmen. Trotzdem sollen die 150-jährigen Baumriesen  dem öden Mammon zum Opfer fallen. Zumindest, wenn es nach dem Willen des Kantons geht. «Offenbar braucht der Staat Bern die rund 100 000 Franken, die er für den Verkauf des Holzes zu erwirtschaften hofft», so das Fazit von Walter Schilt. Für den Vechiger Gemeindepräsidenten und Parlamentarier ist dieses Vorgehen ein absolutes «No-Go».

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

Ostermundigen

Gemeindemitteilungen der Woche 27

2. Sitzung des Grossen Gemeinderates (GGR) von Mittwoch, 24. Juni 2020, 18.00 Uhr, in der katholischen Kirche «Guthirt» Ostermundigen

Präsidentin: Hans Wipfli

Es sind 32 Ratsmitglieder anwesend.

Anwesend:

Astrid Bärtschi Mosimann, Yannick Buchter, Stefanie Dähler, Silvia Fels, Bettina Fredrich, Hans Peter Friedli, Adrian Gränicher, Judith Hangartner, Hans Rudolf Hausammann, Matthias Kuert, Christoph Leiser, Sandra Löhrer, Cédric Luyet, Colette Nova, Saibaven Rajaratnam, Shakthiraj Ravendran, Roland Rüfli, Emsale Selmani, Roger Schneiter, Christian Streule, Oliver Tamàs, Adrian Tanner, Denis Toggwiler, Markus Truog, Tobias Weibel, Gerhard Zaugg, Stefan Zesiger, Christian Zeyer, Priska Zeyer, Dorothea Züllig von Allmen und Myriam Zürcher

Vertreter des Gemeinderates: Gemeindepräsident Thomas Iten, Erich Blaser, Melanie Gasser, Gerardo Grasso, Aliki Maria Panayides, Andreas Thomann und Maya Weber Hadorn sowie die Gemeindeschreiberin Barbara Steudler

Protokoll: Jürg Kumli, Ratssekretär

Abwesend:

Mitglieder des Grossen Gemeinderates: Thomas Bendoza, Beat Fiechter, Ernst Hirsiger, Rudolf Mahler, Rolf Rickenbach, Thulani Thomann, Martina Wagner und Walter Zysset

Es werden die folgenden Beschlüsse 
gefasst und parlamentarischen Vorstösse eingereicht:

289. Die «Pendenzenliste des Grossen Gemeinderats» (Stand 16.03.2020)

        wird zur Kenntnis genommen.

290. Das Protokoll Nr. 1 der GGR-Sitzung vom 20. Februar 2020 wird genehmigt.

291. Erwerb der Liegenschaft  Mitteldorfstrasse 14

       a. Die Liegenschaft Mitteldorfstrasse 14, Grundbuchblatt Nr. 1344 im Halte von 3’935m2 wird die    Einwohnergemeinde Ostermundigen von der heutigen Eigentümerin, Frau Maria Magdalena Kindler, Jahrgang 1946, zum Preis von CHF 1’790’000.00 zu Eigentum erworben, wobei der Verkäuferin im Wohnteil des Gebäudes ein lebenslängliches entgeltliches/unentgeltliches Wohnrecht im Anrechnungswert von CHF 290’000.00 einräumt wird.

       b. Für den Liegenschaftserwerb und das Wohnrecht gemäss Ziffer a) wird ein Kredit von CHF 1’840’000.00 (inklusive Schätzungskosten, Anwaltshonorare Gemeinde und Frau Kindler sowie Gebühren und Notariatskosten von insgesamt geschätzten CHF 50’000.00) beschlossen.

       c. Der Gemeinderat wird mit dem Vollzug des Liegenschaftserwerbes und der Einräumung des Wohnrechtes gemäss Ziffer a) beauftragt.

       d. Ziffer b) unterliegt dem fakultativen Referendum.

292. Die Kreditabrechnung für die Ersatzbeschaffung von zwei Kommunaltransporter abschliessend mit  einem Gesamtaufwand von CHF 494’040.60 wird genehmigt.

293. Abfallreglement; Genehmigung Totalrevision das Geschäft wird zurückgezogen.

294. Reglement über die Benützung der öffentlichen Park- und Grünanlagen; Genehmigung der Teilrevision das Geschäft wird zurückgezogen.

295. Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung

       a. Das totalrevidierte und korrigierte «Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung»  wird genehmigt.

       b. Die Beschlussesziffer a) unterliegt dem fakultativen Referendum.

       c. Das «Reglement über die familienergänzende Kinderbetreuung» tritt (vorbehältlich des Nichtergreifens des fakultativen Referendums) per 1. August 2020 in Kraft.

296. Kindertagesstätte «Hummelinäscht»

       a. Der GGR nimmt davon Kenntnis, dass für die Kindertagesstätte «Hummelinäscht» per 1. Januar 2022 eine Spezialfinanzierung errichtet wird.

       b. Der GGR nimmt davon Kenntnis, dass die Aufwendungen/Erträge der Kindertagesstätte «Hummelinäscht» für das Jahr 2021 budgetiert werden.

297. Die Interpellation SP/Grüne/Gewerkschaften-Fraktion zum Nicht-Privatisierungsentscheid der Kindertagesstätte «Hummelinäscht» wird schriftlich beantwortet.

298. Die Interpellation GLP-Fraktion betreffend Konzept «Hauswartung für die Schulanlagen der Gemeinde Ostermundigen» wird schriftlich beantwortet.

Fakultatives Referendum

300 Stimmberechtigte können unterschriftlich verlangen, dass die vorstehenden Parlamentsbeschlüsse Nr. 291 und 295 der Gemeindeabstimmung zu unterbreiten sind. Das Referendum ist zustande gekommen, wenn die notwendige Anzahl Unterschriften innert 60 Tagen seit Veröffentlichung des Beschlusses im «Anzeiger Region Bern» beim Gemeinderat eingereicht werden (Artikel 39 Gemeindeordnung).

Rechtsmittelbelehrung

Gegen die Beschlüsse des Grossen Gemeinderates kann innert 30 Tagen seit der vorliegenden Veröffentlichung beim Regierungsstatthalter, Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen, Beschwerde geführt werden.

Schluss der Sitzung 20.15 Uhr.

Namens des grossen Gemeinderates

Der Präsident:  Der Ratssekretär:

Hans Wipfli      Jürg Kumli

 

 

Abendschwimmen Freibad Ostermundigen vom 4. Juli

Am Samstag, 4. Juli findet das 1. Abendschwimmen 2020 im Freibad Ostermundigen statt. Freibad, Restaurant und Grill sind bis 23 Uhr geöffnet. Ab 16 Uhr mit live DJ’s, Konzert und Yogalektionen. Verschiebedatum: Samstag, 11. Juli.

Programmänderungen vorbehalten. Auskunft bei unsicherer Witterung ab Mittwochmittag vor dem Anlass: Telefon 031 931 19 57, www.ostermundigen.ch/veranstaltungen,

www.facebook.com/kulturmundigen

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv