ITTIGEN

Mit Gott und der Gastronomie viel am Hut

Nun ist auch der ehemalige Ittiger Pfarrer Bernhard Jungen unter die Buchautoren gegangen. «Unfassbar – wie die Basler Gastronomie der Krise trotzt», so der Titel seines kürzlich erschienen Werkes.

Bereits vor vier Jahren hatte Bernhard Jungen einen Neuanfang gewagt. Er ging damals   frühzeitig in Pension und startete mit dem Projekt «Die Unfassbar» in eine für ihn ungewisse Zukunft. Gleichzeitig ist Jungen seit 2017 als Gastro-Seelsorger in Basel unterwegs. Daher stammt auch seine Affinität zur dortigen Gastronomie und deren Sorgen, dies insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie.

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

LEUTE

Felix Scheuter und Manuel Stöckli, Technik
Orchester
Erika und Heinz Lerch aus Bolligen
Elisabeth Ruch, Aulaverein und Stephan Ruch a...
Pia von Wartburg aus Bolligen
Stephan Ruch aus Bolligen und Jean-Pierre Cor...
Stefan Vögeli, Präsi Aulaverein, Alfons Cin...
Danielle Tschirren aus Worb und Janine aus Bo...
Ruth aus Ittigen und Hanni Bergmann aus Flugb...
Regula aus Schwanden i.E. und Marianne aus R...
Felix Scheuter und Manuel Stöckli, Technik

Frölein Da Capo / Kultur Raum Reberhaus Bolligen

Datum: 06.06.2021

Am 27. Mai präsentierte Frölein Da Capo ihr neuestes Programm «Kämmerlimusik» im Reberhaus Bolligen. Seit zehn Jahren multipliziert sich die Solistin via Loopgerät live zum Einfrauorchester: Frau, Blech,
Tasten, Saiten, Gesang & Zeichenstift. Der Anlass war rasch ausverkauft und das Publikum genoss die abwechslungsreiche Vorstellung.



DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv