OSTERMUNDIGEN

Douglasien sollen weiter leben

Der Kanton Bern möchte den Douglasienbestand auf dem Ostermundigenberg abholzen. Ueli Hegg, Walter Schilt, Thomas Iten und Conrad Mohr wehren sich dagegen.

Wer zu Fuss bis zum höchsten Punkt des Ostermundigenbergs emporsteigt, gerät beim Anblick der Douglasien rasch einmal ins Schwärmen. Trotzdem sollen die 150-jährigen Baumriesen  dem öden Mammon zum Opfer fallen. Zumindest, wenn es nach dem Willen des Kantons geht. «Offenbar braucht der Staat Bern die rund 100 000 Franken, die er für den Verkauf des Holzes zu erwirtschaften hofft», so das Fazit von Walter Schilt. Für den Vechiger Gemeindepräsidenten und Parlamentarier ist dieses Vorgehen ein absolutes «No-Go».

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

LEUTE

Ab und zu basteln wir auch etwas
Die Wölfe im vergangenen Pfingstlager
Das vergangene Pfadijahr beschlossen wir mit ...
Im Wald sind wir voll in unserem Element
Natürlich darf auch blödeln nicht fehlen
Es braucht etwas Mut
Die Wolfsstufe nach erfolgreichem Sportanlass
Es geht nicht über ein gemütliches Bräteln...
Der Leiter Phönix testet die Stabilität der...
Auch Lagerfeuerromantik darf natürlich nicht...
Nach einer anstrengenden Wanderung im Herbstl...
Ab und zu basteln wir auch etwas

PFADI Schnuppernachmittag

Datum: 22.03.2020

An dieser Stelle hätten wir, die Pfadi Steibruch Ostermundigen gerne über unseren
Schnuppernachmittag berichtet, der am 14. März hätte stattfinden sollen. Leider machte das Coronavirus uns einen Strich durch die Rechnung, zum Schutz aller konnten wir den Anlass leider nicht durchführen.
Auch jetzt können wir bis auf weiteres (mindestens bis zum 30. April) keine
Aktivitäten durchführen. Damit uns in dieser Zeit die Pfadi nicht allzu fest fehlt, und damit Sie trotzdem einen Einblick in das Pfadileben bekommen, haben wir in unserem Fotoalbum gekramt und
einige Eindrücke aus dem vergangenen Pfadijahr gesammelt, an die wir uns gerne erinnern.
Wir sind bereits an der Planung eines zweiten Schnuppernachmittags im Herbst, Interessierte dürfen
aber auch jederzeit (sobald wir wieder Aktivitäten durchführen), bei uns einen Nachmittag «Pfadiluft schnuppern» kommen.
Melden Sie sich dazu einfach unter info@pfadi-steibruch.ch.



DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv