BOLLIGEN

Hinaus aus der «Komfortzone»

Anita Henestrosa hat auf ihrer Weltreise zu Tausenden von jungen Menschen 
gesprochen und sie motiviert, die eigenen Träume zu verwirklichen.

Die 31-jährige Tochter einer Schweizerin und eines Mexikaners hat in ihrem jungen Leben bereits enorm viel erlebt und geschafft. In Bolligen aufgewachsen, träumte das einstige Tennis-Talent bereits als Jugendliche von einer Ausbildung in den USA. Sie setzte in der Folge alles daran, sich diesen Traum zu erfüllen. Einige Jahre später war es soweit. Mit abgeschlossener Matura und einem Voll-Stipendium für Tennis im Sack reiste Anita Henestrosa in die Staaten. Vier Jahre später beendete sie ihr Studium an der Purdue-Universität mit dem Bachelor für Kommunikation.

 

  

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv

Werbung

BOLLIGEN

Gemeindemitteilungen der Woche 24

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Historisches Archiv und Tiefbauarchiv werden verlegt

Das Gemeindearchiv besteht aus einem Kurzzeit- und Langzeitarchiv. Die Akten des laufenden Archivs mussten bereits aus Platzmangel in einem anderen Archivraum untergebracht werden. Das historische Archiv und das laufende Archiv Tiefbau müssen wegen des anstehenden Baustarts im Flugbrunnenareal zwingend vorübergehend in die Gemeindeliegenschaft Bolligenstrasse 94 verlegt werden. Der Gemeinderat gab deshalb einen Kredit von Fr. 40’000.– (ursprünglicher Kredit von Fr. 18’000.– plus gebundener Nachkredit von Fr. 22’000.–) frei.

Neue Strassenkehrmaschine für den Werkhof

Die Strassenkehrmaschine der Gemeinde Bolligen aus dem Jahre 2006 ist mit 7’050 Betriebsstunden in die Jahre gekommen und weist einige Schäden auf, die aufgrund von nicht vorhandener Ersatzteilen nicht behoben werden können. Eine Ersatzanschaffung ist daher dringend notwendig. Nach Einholung verschiedener Offerten wurde das Modell Typ Aebi Schmidt MFH 250 der Firma Aebi & Co AG in Burgdorf für rund Fr. 145’000.–. gewählt.

Neues Kassensystem für Hallenbad

Das 2006 angeschaffte Eintritts- und Kassensystem ist nicht mehr zeitgemäss, eine kartenlose Zahlung ist beispielsweise nicht möglich und auch Ersatzteile sind schwer zu finden. Auch die Lebensdauer der Software wird kurzum erreicht. Der Auftrag für das Eintritts- und Kassensystem wird an die Firma n-tree solutions gmbh in Heimberg im Betrag von rund Fr. 60’000.– vergeben.

Gesamtsanierung OzE 2021– 2026

Arbeitsvergaben

Zu Lasten des bewilligten Investitionskredits «Gesamtsanierung OzE» von rund Fr. 18’600’000.00.– hat der Gemeinderat folgende Arbeiten vergeben:

Sportboden Turnhalle

Jank + Blatter, 6023 Rothenburg

rund Fr. 126’000.–

Allgemeine Metallbauarbeiten

Wüthrich Metall- und Glasbau AG, 3052 Zollikofen

rund Fr. 105’000.–

Schreinerarbeiten + Schränke

Brenzikofer Holzbau AG, 3114 Wichtrach

rund Fr. 240’000.–

Planerleistungen, Phase 33-53

H + R Architekten, 3110 Münsingen

rund Fr. 1’063’000.–

Elektroingenieur, Phase 33-53

CSP Meyer AG, 3006 Bern

rund Fr. 217’000.–

Landschaftsarchitekt, Phase 33-53

Keller Freiraumplanung

rund Fr. 121’000.–

Innentüren aus Holz

Schreinerei Siegfried AG, 3506 Grosshöchstetten

rund Fr. 192’000.–

Bodenbeläge Lino/Upofloor/Teppich

Intertapis AG, 3063 Ittigen

rund Fr. 171’000.–

Bodenbelag Terrazzo auffrischen

Weiss + Appetito AG, 3006 Bern

rund Fr. 140’000.–

Wandbeläge

Aeberhard AG, 3110 Münsingen

rund Fr. 154’000.–

Deckenbekleidungen

OVA GmbH, 3422 Kirchberg

rund Fr. 204’000.–

Gemeinderat Bolligen

 

 

Bauprojekt «Gesamtsanierung OzE 2021– 2026»
Baubeginn Werkleitungssanierung 04/2021 (in Ausführung) 
Baubeginn Gesamtsanierung 
Spezialtrakt ab 6/07/21

Die Sanierung findet in Etappen statt, je Etappe gibt es eine Intensivbauphase (Beginn Sommerferien bis Ende Herbstferien).

Die Fertigstellung der Fassaden und Flachdächer findet jeweils im Anschluss an die Intensivbauphasen bis ca. Ende Frühlingsferien statt

Veröffentlicht werden derzeit die Schemapläne von Etappe 1 im Jahr 2021.

Der Massnahmenkatalog beinhaltet:

-  Sanieren und Erneuern von Bauteilen und Anlagen

-  Erneuern sämtlicher Installationen Elektro-, Sanitär-, Lüftungs-, Heizungsanlagen (d.h. Anlagen, Apparate, insbesondere sämtliche Leitungen für Ver- und Entsorgung)

-  Einbau einer Lüftungsanlage in Schulräumen

-  Vergrössern des Turngeräteraums innen mit Zugangstor auf Turnhallenniveau

-  Erweitern und Einbau WC-Anlage für Turnhallenbetrieb

-  Einbau Treppenhaus an Fassade (Fluchtweg), Neugestaltung Treppenhauszone mit Fluchtweg- / Brandschutzkonzept (GVB)

-  Massnahmen zur Erdbebensicherheit

-  hindernisfreie Zugänge / Liftanlagen

-  Betonsanierung

-  Anschluss an Wärmeverbund und Rückbau der Tankanlagen

-  Umbau und Sanierung der Duschräume und Garderoben

-  Neue Erschliessungszone mit Treppe (aussen) und Lift im Klassentrakt 
(Fluchtwegkonzept)

-  Umbau und Sanierung der übrigen WC-Anlagen

-  Einbau zusätzliche Mittagstischfläche

-  weiterer Einbau von Büroräumen, 
Sitzungszimmer

-  Flachdacherneuerung

-  Absturzsicherung 
(Geländer nach Vorschrift)

-  Wesentliche Erneuerung der Aussenplätze, Gehwege, Treppen, Grünbereiche

Die Baupläne finden Sie auf unserer Webseite unter bolligen.ch -> News. Auch sind die Pläne vor Ort ( Infotafel bei Zugang Pausenhalle ) ersichtlich und können bei der Bauverwaltung eingesehen werden.

 

 

 

Bauarbeiten für Werkleitungen und Trottoirsanierung in der Krauchthalstrasse

Die Gemeindeverwaltung Bolligen informiert die Bevölkerung über den bevorstehenden Start der Bauarbeiten in der Krauchthalstrasse wie folgt:

Geplante Arbeiten

Im Jahr 2019 wurde die Gesamterneuerung der Krauchthalstrasse im Dorfzentrum und an verschiedenen Übergängen zwischen Bahnhof Bolligen und Dorfstrasse Habstetten abgeschlossen. Als letzte Etappe beabsichtigt der Kanton Bern, Oberingenieurkreis II, in diesem Jahr auf dem Strassenabschnitt zwischen den Einmündungen Habstettenstrasse und Hubelgasse das Trottoir bergaufwärts zu sanieren. Gleichzeitig wird die Gemeinde Bolligen die knapp 100-jährige Wasserleitung ersetzen und die BKW-Energie AG ihren Elektrorohrblock erweitern.

Termine:

Baubeginn:   Montag, 28. Juni 2021

                     Voraussichtliches Bauende:  November 2021 (Einbau

                     Deckbelag Kantonsstrasse:  Sommer 2022)

Verkehrsbehinderungen auf der Kantonsstrasse

Für die Bauarbeiten wird etappenweise die Bergaufwärtsfahrbahn belegt. Die Verkehrsführung wird mittels Lichtsignalanlage gesteuert.

Langsamverkehr längs

Für die Zufussgehenden besteht immer die Möglichkeit, entlang der Krauchthalstrasse in einem separaten Trassee zu zirkulieren.

Zugänge zu den angrenzenden Liegenschaften

Dem Arbeitsfortschritt entsprechend werden die direkt betroffenen Anwohnenden vorgängig durch das Baustellenpersonal über die zu erwartenden Behinderungen für die Zu- und Wegfahrt mit motorisierten Fahrzeugen und allfälligen Ersatzparkplätzen informiert. Der Zugang zu den Liegenschaften ist für die Zufussgehenden und die Velofahrenden jederzeit, mit leichten Behinderungen, möglich.

Wir bitten die Bevölkerung, die Baustellensignalisation zu beachten und den Anweisungen von Bau- und Sicherheitspersonal Folge zu leisten.

Über den Baufortschritt wird auf der Gemeinde-Homepage sowie mit Plakat-Tafeln vor Ort informiert. Die direkt durch die Bauarbeiten tangierten Anwohnenden werden periodisch mittels Informationsflyern auf dem Laufenden gehalten.

Besten Dank für das Verständnis

 

 

Zum Abschied von Frieder Bürgi 
( 9.9.1930 – 31.5.2021 )

Anfang Juni haben wir erfahren, dass Frieder Bürgi am 31.5.2021 nach langer Krankheit verstorben ist.

Am 1. April 1957 hat Frieder Bürgi die Lehrtätigkeit als Sekundarlehrer phil.hist. an der Sekundarschule Bolligen (Rothus) aufgenommen. Mit der Eröffnung des OZ Eisengasse im Jahr 1969 hat Frieder Bürgi die Schulleitung übernommen, die er bis zu seiner Pensionierung, im Sommer 1995 innehatte. Sein strenger aber gleichzeitig sehr wohlwollender Führungsstil ist wohl  vielen Schüler*innen in prägender Erinnerung geblieben.

Der Gemeinderat spricht der Trauerfamilie sein stilles Beileid aus.

DIE BANTIGER POST ALS E-PAPER


» Aktuelle Ausgabe online lesen
» Aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen


Haben Sie eine Ausgabe der Bantiger Post verpasst? Hier finden Sie unser Archiv mit den älteren Ausgaben:

» zum Archiv